Der Zugvehrkehr auf der Strecke Pasewalk – Ueckermünde ist auch weiterhin lahmgelegt.
Der Zugvehrkehr auf der Strecke Pasewalk – Ueckermünde ist auch weiterhin lahmgelegt. ©-Petair--stock.adobe.com
Bahnverkehr

Züge fallen in Vorpommern noch länger aus

Die Bahn hat weiterhin mit massiven Ausfällen in Südvorpommern zu kämpfen. Der Krankenstand sei zu hoch, heißt es.
Pasewalk

Auf der Bahnstrecke zwischen Pasewalk und Ueckermünde Stadthafen gibt es weiterhin massive Probleme. Züge der Linie RE4 fahren voraussichtlich bis zum Montag nicht, teilte die Deutsche Bahn AG am Freitag. Eigentlich sollte der Missstand bis Freitag behoben sein.

Grund sei der erhöhte Krankenstand beim Fahrpersonal. Es sei ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet worden, die jeweils zu etwas veränderten Zeiten vom Bahnhofsvorplatz starten. Die Bahn wies darauf hin, dass die Beförderung von Fahrrädern in den Bussen nur eingeschränkt möglich sei. Auf jeden Fall solle man sich nach Möglichkeit vor dem Fahrtantritt informieren.

Auch auf der Strecke Oertzenhof – Pasewalk – Stettin verkehren von Samstag bis Montag nur teilweise Züge. Für die übrigen Verbindungen sei ein Schienenersatzverkehr eingerichtet worden.

Weiterlesen: Bahn verkündet große Pläne für Mecklenburg-Vorpommern

zur Homepage