Winterauktion

7500 Euro für Usdeom-Zeichnung von Lyonel Feininger

Mehr als 100 Gemälde, Zeichnungen und Plastiken von Künstlern, die zumindest zeitweise an der Ostseeküste arbeiteten, sind am Sonntag in Ahrenshoop versteigert worden.
dpa
Der von Lyonel Feininger mit Bleistift festgehaltene Blick auf das Achterwasser bei Neppermin auf Usedom hat bei einer Auktion für 7500 Euro einen neuen Besitzer gefunden.
Der von Lyonel Feininger mit Bleistift festgehaltene Blick auf das Achterwasser bei Neppermin auf Usedom hat bei einer Auktion für 7500 Euro einen neuen Besitzer gefunden. ROBERT DAEMMIG
0
SMS
Ahrenshoop.

Der von Lyonel Feininger mit Bleistift festgehaltene Blick auf das Achterwasser bei Neppermin auf Usedom hat bei einer Auktion für 7500 Euro einen neuen Besitzer gefunden. Die Zeichnung aus dem Jahr 1910 ist eine Vorstudie für das Gemälde „Hafen von Neppermin”, das der Bauhaus-Künstler (1871-1956) fünf Jahre später schuf, wie die Organisatoren der Ahrenshooper Winterauktion am Montag mitteilten. Das kleine Kunstwerk erzielte den höchsten Preis aller 87 Arbeiten, die bei der Auktion am Sonntagabend versteigert wurden.

Im Angebot waren den Angaben zufolge 100 Gemälde, Zeichnungen und Plastiken von Künstlern, die zumindest zeitweise an der Ostseeküste arbeiteten. Das zweitteuerste Werk des Abends war eine Bronzeplastik des Bildhauers Reinhard Dietrich (1932-2015) mit 6500 Euro. Auch das kleinformatige Gemälde „Katen am Bodden” des Gründers der Künstlerkolonie Ahrenshoop, Paul Müller-Kaempff, habe mit einem Zuschlag von 5300 Euro die Erwartungen übertroffen.

Besondere Bietergefechte habe es unter anderem um ein Tafelbild von Arthur Degner (4700 Euro), um ein Frühwerk des Schwaaner Malers Franz Bunke (3900 Euro) und um die frühe kleinformatige Farbzeichnung „Obstblüte auf Hiddensee” der Stralsunder Malerin Elisabeth Büchsel aus der Zeit um 1910 (3300 Euro) gegeben. Sehr begehrt seien nach wie vor Arbeiten aus der Zeit der 1892 gegründeten Ahrenshooper Künstlerkolonie. Auffällig sei auch das Interesse an Arbeiten aus der ehemaligen Künstlerkolonie Nidden im früheren Ostpreußen gewesen.