Unterkühlt
78-Jähriger auf Usedom vor Erfrieren gerettet

Bei eisiger Kälte wurde in Ahlbeck auf der Insel Usedom ein Mann aus einem Altenheim vermisst.
Bei eisiger Kälte wurde in Ahlbeck auf der Insel Usedom ein Mann aus einem Altenheim vermisst.

Bei eisiger Kälte wurde in Ahlbeck ein Mann aus einem Altenheim vermisst. Sofort suchte ihn die Polizei und fand ihn schließlich auch – deutlich unterkühlt.

Ein 78-jähriger Mann aus dem Altenheim Pommern Residenz in Ahlbeck auf der Insel Usedom wurde am Mittwochabend vermisst. Dies bemerkte ein Mitarbeiter und verständigte die Polizei, da der Vermisste als dement galt, wie die Beamten am Donnerstag mitteilten. Und die Suche nach dem Senior bei eisiger Kälte war erfolgreich.

Er wurde von einer Polizeistreife in der Nacht zum Donnerstag am Rathaus in Ahlbeck gefunden. Zwar war der 78-Jährige ansprechbar, kniete allerdings auf dem Boden, weil er nicht mehr aufstehen konnte. Wie sich später durch Rettungskräfte herausstellte, lag die Körpertemperatur des Mannes nur noch bei 32,7 Grad Celsius. Bei 33 Grad gilt ein Mensch als unterkühlt, die normale Körpertemperatur beträgt zwischen 36,3 und 37,4 Grad Celsius. Der Senior wurde in ein Krankenhaus in Anklam gebracht.