Winterstrandkorbfest

Auf Usedom startet Weltmeisterschaft im Strandkorbsprint

Auf der Insel Usedom wird am Samstag schwer geschleppt: In Ahlbeck treffen sich die weltbesten Strandkorb-Sprinter zur WM am Strand.
dpa
Strandkorbsprint ist kein Sport für Weicheier. In Ahlbeck auf der Insel Usedom wird am Samstag die WM ausgetragen.
Strandkorbsprint ist kein Sport für Weicheier. In Ahlbeck auf der Insel Usedom wird am Samstag die WM ausgetragen. Kaiserbäder auf Usedom
0
SMS
Ahlbeck.

Am Strand von Ahlbeck auf der Insel Usedom werden am Samstag die weltschnellsten Strandkorbsprinter ermittelt. Jeweils zwei Aktive schleppen bei der Weltmeisterschaft einen 60 Kilogramm schweren Strandkorb über eine 20 Meter lange Strecke im Ostseesand.

Im Finale treten 16 Zweier-Teams an, wie Veranstalter Mayk Borchardt sagte. Sie hatten sich zuvor unter mehreren hundert Teilnehmern für den Wettkampf qualifiziert.

1000 Zuschauer erwartet

Unter den Strandkorb-Sportbegeisterten sind Borchardt zufolge neben vielen Deutschen auch Gäste aus Polen und der Schweiz. Der Sieger erhält einen Pokal und ein Preisgeld. Bis zu 1000 Zuschauer werden erwartet.

Der Wettbewerb ist Höhepunkt des 18. Usedomer Winterstrandkorbfests. Die WM wird zum 13. Mal ausgetragen. Am Vormittag sind Kinder bis zu 13 Jahren zur Kinder-Strandkorb-Olympiade eingeladen.