Kontrolle
Betrunkener Radfahrer greift Polizisten auf Usedom an

Der junge Mann roch stark nach Alkohol und hatte Schwierigkeiten beim Sprechen.
Der junge Mann roch stark nach Alkohol und hatte Schwierigkeiten beim Sprechen.

Weil er Schlangenlinien fuhr, ist ein 20-Jähriger ins Visier der Polizei geraten. Ergebnis des Atemalkoholtests: 2,07 Promille. Doch das war lange noch nicht alles.

Ein betrunkener Radfahrer hat sich auf Usedom einer Kontrolle widersetzt und zwei Polizisten leicht verletzt. Er war den Beamten aufgefallen, weil er in Neu Sallenthin in Schlangenlinien fuhr. Der junge Mann roch stark nach Alkohol und hatte Schwierigkeiten beim Sprechen.

Ein Atemalkoholvortest ergab einen Wert von 2,07 Promille. Danach rastete der Mann aus. Eine Untersuchung im Krankenhaus Wolgast ergab, dass er Drogen konsumierte, woraufhin seine Wohnung durchsucht wurde. Dabei wurden unter anderem eine Cannabis-Pflanze und ein Luftdruckgewehr gefunden, für das keine Erlaubnis vorlag.

Der polizeibekannte Mann hat nun Strafanzeigen wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte sowie Verstößen gegen das Betäubungsmittel- und Waffengesetz zu erwarten.