Autofahrer sollten am Sonnabend in Zirchow besser gleich großräumig ausweichen, rät der Landkreis.
Autofahrer sollten am Sonnabend in Zirchow besser gleich großräumig ausweichen, rät der Landkreis. Bizgaimer/ Symbolbild
B110

Demo auf Usedom mitten im Urlaubsverkehr - Staugefahr!

Auf der Bundesstraße 110 in Richtung Polen könnte es am Samstag zu einem großen Stau kommen. Schuld ist eine angemeldete Versammlung.
Anklam

Der Landkreis Vorpommern-Greifswald warnt als zuständige Versammlungsbehörde am kommenden Samstag, den 13. August, vor einer erhöhten Staugefahr aufgrund einer Versammlung auf der Bundesstraße 110 zwischen Ahlbeck und der polnischen Grenze. Konkret ist die Demo in Zirchow angemeldet. Dort sollen dann zwischen 10 und 11 Uhr auch Versammlungsfahrzeuge innerorts auf der Straße parken.

+++Blindes Pferd in Not auf der B110+++

Die Befürchtung des Kreises: Dadurch könnte es zu einer erheblichen Staubildung in diesem Bereich kommen. Verkehrsteilnehmern werden deshalb um besondere Aufmerksamkeit gebeten, zudem sollen sie den Weisungen der Polizeibeamten folgen. „Nach Möglichkeit sollte dieser Bereich weiträumig (über Mellenthin/Pudagla) umfahren werden”, so der Landkreis.

Aus der Region: Anklamer Chefarzt spricht über Baby-Notfälle

 

Der Usedom-Newsletter vom Nordkurier für Urlauber

Endlich wieder Usedom! Erhalten Sie Ausflugstipps, Genusstipps und Aktivitäten für Ihren Urlaub in dem kostenfreien Newsletter des Nordkurier per E-Mail. Alle ein- bis zwei Wochen schicken wir Ihnen Ihre Dosis "Usedom" ins E-Mail-Postfach. Jetzt kostenfrei anmelden.

zur Homepage