Vorstandsmitglied Kristin Kreiseler führt „Usedom aktuell” durch das Bürgerhaus Alte Schule in Rankwitz.
Vorstandsmitglied Kristin Kreiseler führt „Usedom aktuell” durch das Bürgerhaus Alte Schule in Rankwitz. mbb
Eine Bank lädt zum Verweilen ein, um sich das neugestaltete Bürgerhaus von außen anzusehen.
Eine Bank lädt zum Verweilen ein, um sich das neugestaltete Bürgerhaus von außen anzusehen. mbb
Insel Usedom

Der neue alte Heimathof sieht richtig gut aus

Zwei Jahre lang befand sich der Heimathof Rankwitz auf Usedom in einer „Kur”. Das Ganze ist hervorragend gelungen!
Rankwitz

Zwei Jahre lang befand sich der Heimathof Rankwitz in einer „Kur”. Aus der ist das Gebäude außen und innen in neuer Schönheit hervorgegangen. Das Fazit von „Usedom aktuell” nach einem exklusiven zweistündigen Rundgang: das Ganze ist hervorragend gut gelungen! So gut, dass sich das bisherige Heimathof der Gemeinde nunmehr als „Bürgerhaus Alte Schule” der Öffentlichkeit präsentieren kann.

Die Faszination für die Besucher besteht in einem gelungenen Zusammenspiel von Alt und Neu. Die Bauarbeiter, Architekten und der Vorstand des Heimatvereins haben beste Arbeit geleistet. Neue Fußböden, stylische Vitrinen für die Exponate zur Heimatgeschichte, Designerlampen veredeln den einstigen Scheunenboden und den Beratungsraum. Das Entfernen der Wände im Obergeschoss sorgt für einen weiten Blick – auf die Geschichte vergangener Jahrhunderte, in denen die Menschen im Lieper Winkel unter einfachsten Bedingungen als Fischer, Bauern, Hausfrau oder Pastor dafür sorgten, dass es in der Gemeinde und in dieser so romantischen Region am Achterwasser immer weiter voran ging.

Die legendäre Taschenlampennacht

Neue Toiletten, ein behindertengerechter Eingang, die für den Brandschutz notwendige Wendeltreppe sind weitere Elemente, die zur neuen Visitenkarte des Bürgerhauses gehören. Und natürlich hunderte Exponate aus der regionalen Geschichte.

Die Vorsitzende des Heimatvereins Marina Sundmacher, Schatzmeister Dr. Klaus Kögler, Schriftführerin Kristin Kreisler und die insgesamt über 100 Vereinsmitglieder können stolz sein auf diese völlige Umgestaltung der „guten Stube” von Rankwitz. Kristin Kreiseler: „Künftig können die Einwohner noch intensiver Besitz ergreifen von diesem einzigartigen Gebäudeareal an der Dorfstraße. Hier sind Familienfeiern wie Konfirmationen, Romméabende und noch viel mehr möglich.”

Unlängst wurde über den künftigen Veranstaltungsplan diskutiert und dieser beschlossen. Darin enthalten sind unter anderem die legendäre Taschenlampennacht am 10. August, das 5. Erntefest am 2. Oktober, der stimmungsvolle Weihnachtsmarkt am ersten Dezemberwochenende und die bei Kindern sehr beliebte Aktion Backen und Basteln mit Kindern.

Museumsführungen gibt es mittwochs 10 bis 15.30 Uhr, ansonsten vereinbaren Interessenten gern telefonisch einen Termin. Mehr Informationen gibt es auf der Internetseite.

Öffnungszeiten jeden Mittwoch von 10 bis 16 Uhr an anderen Tagen nach Anmeldung für Gruppen unter 038372 70563

Der Usedom-Newsletter vom Nordkurier für Urlauber

Endlich wieder Usedom! Erhalten Sie Ausflugstipps, Genusstipps und Aktivitäten für Ihren Urlaub in dem kostenfreien Newsletter des Nordkurier per E-Mail. Alle ein- bis zwei Wochen schicken wir Ihnen Ihre Dosis "Usedom" ins E-Mail-Postfach. Jetzt kostenfrei anmelden.

zur Homepage