Warum es zu dem Waldbrand kam, ist noch unklar.
Warum es zu dem Waldbrand kam, ist noch unklar. Polizei
Feuerwehreinsatz

Feuer in Küstenwald auf Usedom ausgebrochen

Das Feuer hat laut Polizei einen Kiefernjungbestand in Mitleidenschaft gezogen. Ermittler gehen dem Verdacht der Brandstiftung nach.
Zempin

Bei einem Waldbrand nahe Zempin auf Usedom ist ein Schaden von etwa 20.000 Euro entstanden. Wie die Polizei mitteilt, ist es am Dienstag gegen 20 Uhr zu dem Feuer im Dünenbereich an der Ostsee gekommen. Den Angaben zufolge wurde ein Kieferjungbestand auf 500 bis 1000 m² in Mitleidenschaft gezogen.

Lesen Sie auch: Mann soll Waldbrand im Süden Brandenburgs gelegt haben

„Die eingesetzten Feuerwehren der Umgebung konnten das Feuer recht schnell löschen”, so ein Polizeisprecher. Warum es zu dem Waldbrand kam, ist noch unklar. Jedoch hat die Kriminalpolizei Ermittlungen wegen des Verdachts der Brandstiftung aufgenommen. Zempin wird zur nördlichen Hälfte der Insel Usedom gerechnet. Dort hat es seit 2021 mehrere Brände gegeben, bei denen auch mit Reet gedeckte Ferienhäuser, wie in Karlshagen und Trassenheide, zerstört wurden. Diese Fälle sind laut Polizei noch nicht aufgeklärt worden.

zur Homepage