Insel Usedom

Museum würdigt Spiegel-Werk

Der Maler Roland Spiegel wurde von der Stadt Wolgast für sein Schaffen ausgezeichnet.
© Veranstalter
Die Kunst von Roland Spiegel ist in der Sonderausstellung „Roland Spiegel zum 85. Geburtstag – in memoriam“ zu sehen. Veranstalter
Woldegk

Dem Maler Roland Spiegel widmet das Stadtgeschichtliche Museum der Stadt eine Sonderausstellung, die bis zum 30. Januar 2022 zu sehen ist. Der in Colditz geborene Spiegel studierte in der Zeit von 1956 bis 1959 an der Fachschule für Angewandte Kunst in Magdeburg. Beginnend mit dekorativer Malerei am Bau, über Glasmosaik, Plakat- und Schriftgestaltung hat er sich mehr und mehr der Aquarellmalerei zugewandt.

Sonderausstellung ermöglicht Einblicke in beeindruckende Welt des Künstlers

Verliebt in die Landschaftsmalerei wurden seine Gemälde im Laufe der Zeit immer weicher und lassen deutlich seine künstlerische Entwicklung erkennen. Auch seine enge Freundschaft zu Otto Niemeyer-Holstein und die Auseinandersetzung mit dem Schaffen Philipp Otto Runges spiegeln sich erkennbar in seinen Werken wider. Die Stadt Wolgast zeichnete ihn für sein Schaffen als Kulturpreisträger aus. Mit der Sonderausstellung „Roland Spiegel zum 85. Geburtstag – in memoriam“ ermöglicht das Stadtgeschichtliche Museum Wolgast Einblicke in die beeindruckende Welt des Künstlers und schafft ihm ein würdiges Andenken. Roland Spiegel ist im Vorjahr verstorben.

 

Weitere Informationen gibt es in Internet unter www.museum.wolgast.de

Der Usedom-Newsletter vom Nordkurier für Urlauber

Endlich wieder Usedom! Erhalten Sie Ausflugstipps, Genusstipps und Aktivitäten für Ihren Urlaub in dem kostenfreien Newsletter des Nordkurier per E-Mail. Alle ein- bis zwei Wochen schicken wir Ihnen Ihre Dosis "Usedom" ins E-Mail-Postfach. Jetzt kostenfrei anmelden.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Woldegk

zur Homepage