MUSIKLAND MV

Saison klingt mit Rekord auf Usedom aus

Bald endet die Musikland-Saison auf Usedom. Der Koordinator zieht schon jetzt eine positive Bilanz. Es könnte der fünfte Rekord in Folge werden.
dpa
Zu der Initiative gehört auch das Usedomer Musikfestival.
Zu der Initiative gehört auch das Usedomer Musikfestival. Geert Maciejewski/Archiv
Usedom.

Die musikalischen Festspiele in Mecklenburg-Vorpommern enden in diesem Jahr mit einem Besucherrekord. In der Saison vom 25. November 2018 bis zum Abschluss am kommenden Samstag (12. Oktober) werden mehr als 126.200 Besucher die mehr als 250 Veranstaltungen besucht haben, bilanzierte der Koordinator des Musiklandes MV, Thomas Hummel, am Samstag.

Das wäre der fünfte Rekord in Folge. Im Vorjahr waren es 125.500 Zuhörer. Sieben Veranstaltungsreihen aus Klassik, Jazz und Neuer Musik sind Mitglied in der Musikland-Initiative.

Zu der Initiative gehören verschiedene Musikveranstaltungen in MV

Die Zahlen zeigten, dass alle Veranstalter mit kreativen Ideen und starken Netzwerken die Musikkultur in Mecklenburg-Vorpommern weiterentwickeln, resümierte Hummel. Zu der Initiative gehören die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern, das Usedomer Musikfestival, der Schönberger Musiksommer, die Greifswalder Bachwoche, die Eldenaer JazzEvenings, der Neubrandenburger Jazzfrühling sowie See more Jazz Rostock.

Das größte Angebot umfasste den Angaben zufolge der Festspielsommer der Festspiele MV mit rund 84.500 Besuchern. Auf Usedom wird die Musikland-Saison traditionell abgeschlossen.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Usedom

zur Homepage