NOTFALL AUF USEDOM

NASA-Chefhistoriker in Krankenhaus Wolgast eingeliefert

Eigentlich sollte der US-Amerikaner am Freitag bei einem Kongress in Peenemünde sprechen. Nun liegt er jedoch im Krankenhaus Wolgast.
dpa
Das Kreiskrankenhaus Wolgast hatte am Freitag einen prominenten Patienten.
Das Kreiskrankenhaus Wolgast hatte am Freitag einen prominenten Patienten. Stefan Sauer
Wolgast.

Der mit Spannung erwartete Auftritt von NASA-Chefhistoriker William Berry in Peenemünde auf Usedom am Freitag ist ausgefallen: Der zum Auftakt der „Nordischen Wochen der Raumfahrt und Weltraumforschung” erwartete US-Historiker konnte wegen einer Erkrankung nicht teilnehmen. Die NASA ist die US-Weltraumbehörde.

Barry war am Morgen ins Kreiskrankenhaus Wolgast gebracht worden, teilte Organisator Uwe Schmaling mit. Was dem Forscher fehlte und wie ernst seine Erkrankung ist, blieb offen.

Bis zum 10. November lauf die Veranstaltungsreihe, deren Beginn dann notgedrungen ohne den Ehrengast gefeiert wurde. Dabei wurde unter anderem die für 2024 geplante nächste Landung von Amerikanern auf dem Mond thematisiert.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Wolgast

zur Homepage