Die Fähre verkehrt zu jeder vollen Stunde von Kamp auf dem Festland nach Karnin auf der Insel Usedom und zurück.
Die Fähre verkehrt zu jeder vollen Stunde von Kamp auf dem Festland nach Karnin auf der Insel Usedom und zurück. Christopher Niemann
Usedom erleben

Öko-Fähre pendelt wieder

Lust auf einen Ausflug mit der Fähre – ohne schlechtes Gewissen? Auf der Insel Usedom ist das ab jetzt bis Oktober bis wieder möglich.
Kamp

Im Vorjahr auf den Namen „Antonia vom Kamp” getauft, hat die knapp 15 Meter lange Fähre der Oderhaff Reederei Peters ihren diesjährigen Pendelbetrieb aufgenommen. Bis zum 17. Oktober verkehrt die Fähre unter dem Kommando von Schiffsführer Sergejus Kostin zu jeder vollen Stunde zwischen 10 und 17 Uhr von Kamp auf dem Festland nach Karnin auf der Insel Usedom und zurück.

Schiff ist umweltfreundlich

Das Schiff ist eine umweltfreundliche Personen- und Fahrradfähre, die mit Ökostrom betrieben wird. Mit einer Geschwindigkeit von sieben Knoten ist die Fähre unterwegs und kann 20 Passagiere sowie 15 Fahrräder transportieren. Die Fahrstrecke beträgt zwei Kilometer. Neben den Rädern können auch Kinderwagen oder große Elektro-Rollstühle sowie Scooter barrierefrei transportiert werden.

Weitere Informationen gibt es unter www.reederei-peters.de

Der Usedom-Newsletter vom Nordkurier für Urlauber

Endlich wieder Usedom! Erhalten Sie Ausflugstipps, Genusstipps und Aktivitäten für Ihren Urlaub in dem kostenfreien Newsletter des Nordkurier per E-Mail. Alle ein- bis zwei Wochen schicken wir Ihnen Ihre Dosis "Usedom" ins E-Mail-Postfach. Jetzt kostenfrei anmelden.

zur Homepage