„USEDOM CROSS COUNTRY”

Promis bei Schleppjagd auf Usedom für guten Zweck

80 Reiter und 50 Hunde haben auf der Insel Usedom bei einer Schleppjagd mitgemacht. Dem Ruf der „Usedom Cross Country” folgten viele Promis – am Sonntag geht es in Ahlbeck weiter.
dpa
Die Schauspieler Till Demtröder (2.v.r.) und Rhea Harder (2.v.l.) haben beim Charity-Event „Usedom Cross Country&rd
Die Schauspieler Till Demtröder (2.v.r.) und Rhea Harder (2.v.l.) haben beim Charity-Event „Usedom Cross Country” zugunsten der Welthungerhilfe mitgemacht. Danny Gohlke
Die Schleppjagd ist unblutig, es geht nur um das Zusammenspiel von Mensch und Tier.
Die Schleppjagd ist unblutig, es geht nur um das Zusammenspiel von Mensch und Tier. Danny Gohlke
Mellenthin.

Zum Sommerausklang auf der Insel Usedom hat Schauspieler Till Demtrøder TV-Promis zu einer Schleppjagd für einen guten Zweck eingeladen. Vom Wasserschloss Mellenthin aus folgten am Samstag beim „Usedom Cross Country” 80 Reiter und 50 Hunde einer künstlich gelegten Duftspur. Die Schleppjagd ist unblutig, es geht nur um das Zusammenspiel von Mensch und Tier.

Zuschauer konnten den Start und die Ankunft der Reiter und ihrer Begleitung beobachten. Die nicht berittenen TV-Stars verfolgten das Geschehen in geländegängigen, historischen Fahrzeugen, in mit Stroh beladenen Anhängern von Oldtimer-Traktoren und Geländewagen.

Austritt von Ahlbeck nach Polen

Mit von der Partie waren unter anderem Karsten Speck („Hallo Robbie”), Gerit Kling („Rote Rosen” und „Notruf Hafenkante”), Wanja Mues („Ein Fall für Zwei”) und der Sänger Mehrzad Marashi.

Am Sonntag steht in Ahlbeck eine Show und ein Ausritt am Strand bis nach Polen auf dem Programm. Mit der Wohltätigkeitsveranstaltung sammelte Demtrøder Spenden für die Welthungerhilfe. Die Schleppjagd wurde zum fünften Mal auf Usedom veranstaltet, zuvor war neun Jahre lang Rügen der Austragungsort.

StadtLandKlassik - Konzert in Mellenthin

zur Homepage