Psychologin Lydia Benecke untersucht die menschliche Psyche von Psychopathen an der Vorpommerschen Landesbühne.
Psychologin Lydia Benecke untersucht die menschliche Psyche von Psychopathen an der Vorpommerschen Landesbühne. Manfred Esser
Talk über das Böse

Psychologie trifft auf Kriminalfälle

Psychologin Lydia Benecke geht den tiefsten Abgründen des Menschen auf die Spur und verbindet die Ergebnisse mit psychologischer Forschung.
Neubrandenburg

„Warum begehen manche Menschen grausame Verbrechen?”, fragt die Psychologin Lydia Benecke und verbindet aktuelle Ergebnisse der psychologischen Forschung mit Kriminalfällen.

In ihrem Vortrag, „Die Psychologie des Bösen”, der am Sonntag, den 3. Juli an der Vorpommerschen Landesbühne stattfindet, zeigt sie mithilfe von rekonstruierten Kriminalfällen, dass uns alle nur eine dünne Schicht vom „Straftäter-Sein” trennt.

Sie beleuchtet die Gefühls- und Gedankenwelt psychopathischer Menschen und versucht aufzuzeigen, wie es manchen psychopathischen Serienmördern gelingt über jahrzehntelang als liebevoller Familienvater und freundlicher Nachbar ein unauffälliges Leben zu führen? Wie akzeptierte psychopathische Persönlichkeiten ihren Alltag bestreiten? Oder wie überhaupt eine psychopathische Persönlichkeit entsteht.

Kriminalfall aus der Region: Frauenmörder nach 42 Jahren in Freiheit – aber nur auf Probe

Vortrag: Die Psychologie des Bösen mit Psychologin Lydia Benecke

am Sonntag, dem 3. Juli 2022 um 19:30 Uhr gelbes Theater „Die Blechbüchse” · Seestr. 8 · 17454 · Zinnowitz

Karten sind online über die Landesbühne erwerblich

zur Homepage