BADEUNFALL

Rettungsschwimmer reanimieren 18-Jährige auf Usedom

Eine 18-Jährige stand am Strand von Bansin auf der Insel Usedom in kniehohem Wasser. Plötzlich trieb sie in der Ostsee. Rettungsschwimmer waren sofort zur Stelle.
Ein Rettungshubschrauber brachte eine 18-Jährige nach einem Badeunfall auf der Insel Usedom ins Krankenhaus (Symbolbild).
Ein Rettungshubschrauber brachte eine 18-Jährige nach einem Badeunfall auf der Insel Usedom ins Krankenhaus (Symbolbild). Patrick Pleul
Bansin.

Rettungsschwimmer haben am Strand von Bansin auf der Insel Usedom eine 18-jährige deutsche Urlauberin erfolgreich reanimiert.

Nach ersten polizeilichen Ermittlungen war die Frau am späten Mittwochnachmittag gegen 16 Uhr im kniehohem Wasser und trieb wenige Augenblicke später in der Ostsee.

Hubschrauber im Einsatz

Die Rettungsschwimmer vom Rettungsturm 8 zogen die junge Frau aus dem Wasser. Sie begannen anschließend mit der Reanimierung, die sofort erfolgreich war.

Ein Rettungshubschrauber flog die 18-Jährige zur weiteren Untersuchung in eine Klinik. Laut Polizei ist sie nach dem Badeunfall aber außer Lebensgefahr.

Erst Anfang August ist 37 Jahre alter Mann nach einem tragischen Badeunfall im Seebad Ahlbeck auf Usedom gestorben.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Bansin

Kommende Events in Bansin (Anzeige)

zur Homepage