LEBLOSER MANN IM WASSER

Tödlicher Badeunfall auf Usedom

Bei einem Badeunfall in der Ostsee vor Ahlbeck ist ein 37-Jähriger umgekommen. Am Strand versuchten Zeugen noch, ihn zu reanimieren.
Bei einem Badeunfall im Seebad Ahlbeck ist ein 37-jähriger Mann gestorben.
Bei einem Badeunfall im Seebad Ahlbeck ist ein 37-jähriger Mann gestorben. (Symbolbild) Stefan Sauer
Ahlbeck.

Ein 37 Jahre alter Mann ist nach einem tragischen Badeunfall im Seebad Ahlbeck auf Usedom gestorben. Zeugen informierten den Rettungsdienst am Freitagnachmittag gegen 15:45 Uhr, dass ein Mann offenbar leblos im Wasser treibe, wie die Polizei mitteilte.

Helfer zogen den Mann dann aus der Ostsee und führten bis zur Ankunft des Notarztes Reanimationsmaßnahmen durch, weil unter ihnen zufällig eine Ärztin war. Der Mann wurde in das Universitätsklinikum Greifswald gebracht. Dort starb der 37-Jährige wenige Stunden später. Anzeichen für eine Straftat liegen nach derzeitigem Erkenntnisstand nicht vor. Laut der Polizei war der Verstorbene mit Freunden in Ahlbeck gewesen. Der genaue Unfallhergang wird noch ermittelt.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Ahlbeck

Kommende Events in Ahlbeck (Anzeige)

zur Homepage