Auf Usedom
Trainingstag vor Schlittenhunderennen "Baltic Lights"

Am Freitag beginnt wieder das Schlittenhunderennen auf der Insel Usedom.
Am Freitag beginnt wieder das Schlittenhunderennen auf der Insel Usedom.
Stefan Sauer

Am Wochenende lädt Schauspieler Till Demtrøder Promis zum Schlittenhunderennen auf die Insel Usedom. Am Freitag stehen die ersten Trainingsläufe an.

Der Fernsehschauspieler Till Demtrøder hat für dieses Wochenende prominente Kollegen aus TV, Show, Musik und Sport zum Schlittenhunderennen „Baltic Lights” auf Usedom eingeladen. Schnee wird es allerdings nicht geben. Die etwa 400 Huskys ziehen statt Schlitten leichte Wagen mit Ballonreifen über den planierten Strand. Die Rennstrecke ist knapp sechs Kilometer lang und reicht von der Heringsdorfer Seebrücke bis zur historischen Seebrücke in Ahlbeck.

Der wichtigste Wettkampftag ist der Samstag. Am Freitag stehen das Kennenlernen und Trainingsläufe auf dem Programm. Bevor die Promis eine Solo-Fahrt mit zwei bis vier Hunden im Gespann antreten, müssen sie die wichtigsten Techniken zum Lenken und Bremsen erlernen sowie die Kommandos für die Hunde. Mit dabei sind Profis des Schlittenhunde-Rennsports, die sich ebenfalls Wettkämpfe liefern werden.

Das gesamte Programm der „Baltic Lights” finden Sie hier.