FEUERWEHR-GROßEINSATZ

Waldbrand auf Insel Usedom nach Stunden gelöscht

Auf der Insel Usedom ist ein Waldbrand ausgebrochen. Zahlreiche Feuerwehren waren vor Ort und kämpften stundenlang gegen die Flammen. Die Polizei sucht Zeugen.
Auf der Insel Usedom brannte es in einem Wald.
Auf der Insel Usedom brannte es in einem Wald. Freiwillige Feuerwehr Zirchow
Kamminke.

Auf der Insel Usedom hat ein Wald bei Kamminke (Landkreis Vorpommern-Greifswald) am Freitagabend gegen 22 Uhr auf einer Fläche von etwa 1500 Quadratmetern gebrannt. Den Einsatzkräften gelang es, das Feuer nach etwa fünf Stunden zu Löschen, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Zeugen hatten die Einsatzkräfte gerufen.

Die Ursache für den Brand in der Nähe der Kriegsgräberstätte Golm und der polnischen Grenze war zunächst noch unklar. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. In erster Linie brannte den Angaben zufolge Unterholz und Waldboden an einem Abhang.

50 Feuerwehrleute vor Ort

Aufgrund des unwegsamen Geländes gestalteten sich die Löscharbeiten für die etwa 50 Einsatzkräfte vor Ort schwierig. Im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Ahlbeck, Zirchow, Usedom/ Stadt, Kamminke und Garz.

Ob es sich möglicherweise um eine fahrlässige oder vorsätzliche Brandstiftung handelt, ist nun Teil der Ermittlungen der Kriminalpolizei. Wer sachdienliche Hinweise zum Brand machen kann, wird daher gebeten, seine Wahrnehmungen der Polizei in Heringsdorf (+49 38378279224), jeder anderen Polizeidienststelle oder über die Internetwache der Landespolizei Mecklenburg-Vorpommern (www.polizei.mvnet.de) mitzuteilen.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Kamminke

Kommende Events in Kamminke

zur Homepage