Noch bis zum 9.Oktober finden Konzerte im Rahmen des Usedomer Musikfestivals statt. Foto: Geert Maciejewski
Noch bis zum 9.Oktober finden Konzerte im Rahmen des Usedomer Musikfestivals statt. Foto: Geert Maciejewski Geert Maciejewski
Usedomer Musikfestival

Weltstars der Musik mit elektrisierenden und zarten Klängen

Das Usedomer Musikfestival geht in die zweite Runde mit Stars und Schätzen aus Litauen. Auf welche Konzerte Sie sich noch freuen dürfen, erfahren Sie hier.
Insel Usedom

Die Veranstalter des Usedomer Musikfestivals haben trotz erschwerter Bedingungen wegen des Coronavirus eine positive Zwischenbilanz gezogen. Bislang hätten alle Konzerte stattfinden können und seien ausverkauft gewesen, hieß es in einer Mitteilung vom Donnerstag. Durch die Bestuhlung im Schachbrettmuster habe sich die verfügbare Platzanzahl auf die Hälfte reduziert. „Für manche Konzerte hätten wir ein Mehrfaches an Karten vergeben können”, wird Intendant Thomas Hummel zitiert.

Vor mehr als anderthalb Wochen hatte der litauische Star-Cellist David Geringas zusammen mit anderen Musikerinnen und Musikern das Festival im Beisein von Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) eröffnet. Das Festival widmet sich jedes Jahr besonders der Musik eines baltischen Landes. In diesem Jahr liegt der Schwerpunkt auf Litauen. Die Konzerte der nachfolgenden Künstler finden in den kommenden Tagen statt. Das Festival mit insgesamt mehr als 30 Konzerten läuft noch bis 9. Oktober.

Mehr lesen: Usedomer Musikfestival stellt Litauen in den Mittelpunkt

Ausrine Stundyte

Grausame Frauenrollen wie die Elektra aus Richard Strauss’ gleichnamiger Oper haben sie bekannt gemacht, aber auch die sanften Töne liegen ihr: Litauens junger Opernstar Ausrine Stundyte begeistert das Publikum auf den großen Bühnen dieser Welt. Die Salzburger Festspiele oder das Opernhaus Zürich sind dabei, doch mehr noch als die Stadt liebt das Landkind die Weite der Felder und Wälder.

„Ich bin in der Natur aufgewachsen – sozusagen zwischen Kühen und meinen Großeltern”, erzählte sie vor zwei Jahren in einem Interview. Die Kraft, die sie aus dieser litauischen Kindheit zieht, kann man hören – in der Kirche im Walde vom Seebad Ahlbeck. Dann erlebt das Publikum am 8. Oktober als einen der Höhepunkte des Usedomer Musikfestivals „Vier letzten Lieder“ von Richard Strauss, der Texte von Hermann Hesse und Joseph von Eichendorff vertonte.

David Geringas

Auch David Geringas, Artist in Residence und Jubilar 2021, nimmt das Publikum mit zu Strauss’schem Klangzauber. „Don Quixote“ spielt er gemeinsam mit dem NDR Elbphilharmonie Orchester unter der Leitung von Stanislav Kochanovsky im größten Konzertsaal Usedoms, im Kraftwerk Peenemünde, zum Abschluss am 9. Oktober.

Geringas ist dem Usedomer Musikfestival seit dem Jahr 2000 verbunden, seine Konzerte beim Ostsee Musikforum des Musikfestivals sind legendär. Im Oktober musiziert er mit Freunden, wie dem Solocellisten des NDR Elbphilharmonie Orchesters Vytautas Sondeckis, ebenfalls aus Litauen im Dom Kultury in Swinemünde am 1. Oktober und mit dem elektrisierend dynamischen New Ideas Chamber Orchestra.

Die jungen Musiker musizieren auch im vom Musikfestival gegründeten Orchester Baltic Sea Philharmonic. Mit „Pop im Dom“ bringt die Gruppe um den litauischen Komponisten und Performer Gediminas Gelgotas ein spektakuläres Programm in der gewaltigen Wolgaster Kirche auf die Bühne – Bewegungschoreografien, unnachahmlicher Drive und ungewöhnliche Spieltechniken am 5. Oktober inklusive.

Egidijus Buozis

Dass das Usedomer Musikfestival die ganze Vielfalt des baltischen Landes im Programm hat, beweist auch Egidijus Buozis, Jazzpianist und Guinnes-Buch-Rekordhalter: Im Schloss der Großherzöge von Litauen in Vilnius spielte er das längste spontane Jazzstück der Welt. Zum Usedomer Musikfestival bringt er seine Kunst am 6. Oktober in das Strandhotel Seerose in Kölpinsee.

Zum litauischen Königshaus, das gemeinsam mit Polen im 17. Jahrhundert den größten Flächenstaat Europas bildete, entführen die Meister der Alten Musik, das Consortium Sedinum aus Stettin. „Ein Tag am Hofe des Königs von Polen und Litauen“ erwartet das Publikum am 7. Oktober in einer der schönsten Kirchen Usedoms, der Kirche St. Petri in Benz.

Weitere Informationen finden Sie unter www.usedomer-musikfestival.de.

Der Usedom-Newsletter vom Nordkurier für Urlauber

Endlich wieder Usedom! Erhalten Sie Ausflugstipps, Genusstipps und Aktivitäten für Ihren Urlaub in dem kostenfreien Newsletter des Nordkurier per E-Mail. Alle ein- bis zwei Wochen schicken wir Ihnen Ihre Dosis "Usedom" ins E-Mail-Postfach. Jetzt kostenfrei anmelden.

zur Homepage