Auf Usedom
Erstochene Maria K. – zwei Verdächtige festgenommen

Im Mordfall Maria K. sind am Dienstag zwei Tatverdächtige gefasst worden.
Im Mordfall Maria K. sind am Dienstag zwei Tatverdächtige gefasst worden.
Polizei Neubrandenburg

Im März wurde die 18 Jahre alte, schwangere Maria K. in Zinnowitz auf der Insel Usedom getötet. Nun hat die Polizei zwei Männer gefasst.

Im Mordfall Maria K. sind am Dienstag zwei Tatverdächtige gefasst worden. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft Stralsund auf Nordkurier-Anfrage. Es handele sich um einen 21-Jährigen und einen 19-Jährigen. Die beiden Männer seien im Rahmen eines Einsatzes der Sonderkommission gefasst worden. Beide leben wie Maria K. ebenfalls in Zinnowitz.

Die beiden Deutschen sollen aus dem Bekanntenkreis der Getöteten stammen. Sie waren laut Staatsanwaltschaft bereits polizeibekannt gewesen. Zunächst wurde am Montag Haftbefehl gegen einen 21-Jährigen erlassen. Am Dienstag wurde er dann gegen 6 Uhr in einem Plattenbau in Zinnowitz festgenommen. Nach einer Vernehmung erhärtete sich der Verdacht gegen einen weiteren, 19 Jahre alten Mann. Dieser sei inzwischen ebenfalls festgenommen worden.

Hier finden Sie eine Übersicht mit allen Artikeln zum gewaltsamen Tod von Maria auf der Insel Usedom.

Beide werden nun vernommen. Dabei geht es der Staatsanwaltschaft Stralsund darum, das Tatmotiv und den Tathergang zu ergründen sowie den Tatverdacht zu erhärten. Man hoffe, noch einen Haftbefehl gegen den 19-Jährigen erlassen zu können. Derzeit gebe es einen vorläufigen Haftbefehl.

Eine Bekannte hatte Maria am Abend des 19. März tot in deren Wohnung gefunden. Sie hatte nach ihr schauen wollen, weil sie ihre Freundin telefonisch nicht erreichen konnte. Marias Körper soll Stichverletzungen aufgewiesen haben.