Unsere Themenseiten

:

Was will ein reifer Herr mit einem Jungspund? Musizieren!

Die beiden Folksänger treten am 18. Mai im Ueckermünder Kulturspeicher auf.  FOTO: zvg

VonSilvio WolffDie Musik vonManfred Wagenbreth und Johannes Uhlmann passt sowohl zum Lagerfeuerals auch zum gemütlichen Abend auf der Sofa-Ecke. Auf einen ...

VonSilvio Wolff

Die Musik von
Manfred Wagenbreth und Johannes Uhlmann passt sowohl zum Lagerfeuer
als auch zum gemütlichen Abend auf der Sofa-Ecke. Auf einen Liederabend mit den Folksängern können
sich alle Besucher des Kulturspeichers freuen.

Ueckermünde.Ein älterer Herr singt Lieder zur Gitarre. Kann er machen. Er ist ja alt genug. Ein junger Mann spielt Akkordeon. Soll er machen. Er kann es ja. Die beiden kennen sich. Schon lange. Sie kommen aus der Leipziger Folk-Szene. Die haben beide miterlebt, auch mitgeprägt. In unterschiedlichen Lebensaltern eben. Nun sind sie am Sonnabend, 18. Mai, ab 20 Uhr zu Gast im Ueckermünder Kulturspeicher.
Wagenbreth gehörte in den späten 70ern/frühen 80ern zur Erfolgsbesetzung der Folkländer, die halfen, das Folk-Revival hierzulande auf die Beine zu stellen. Uhlmann hatte das Handwerk von der Pike auf gelernt, bevor er seit Anfang der 90er im Familienverbund und schließlich mit der Formation ULMAN neue Töne, Rhythmen und frischen Wind in die etwas betulich gewordene Szene brachte.Bei den Bierfiedlern, schließlich bei den Sieben Leben spielten beide gemeinsam. Und nachdem die den Laden dichtgemacht hatten, war es nur eine Frage der Zeit, bis die zwei – der ältere Herr und der junge Mann – einander wieder über den Weg liefen. Um erst einmal zu tun, was sie schon zu Bandzeiten taten: gemeinsam Lieder aus dem Folk- und Folk-Rock-Reservoir zu zelebrieren.
Wagenbreth und Uhlmann zitieren aus den Schatzkästchen von Folk und Blues und Rock und Pop und Chanson und Liedermacherei. Lieder, die ans Lagerfeuer passen, in die Sofaecke, auf die Konzertbühne und in den Kulturspeicher Ueckermünde. Das Duo hat auch Klassiker im Gepäck– den „Liebesschluss“, das „Auswandererlied“, die „Saufbrüder“ – Songs, die einladen, nach Herzenslust mitzusingen.