Unsere Themenseiten

:

Wittstocker Wölfe gewinnen

Das Siegerfoto mit dem Bundesliga-Speedwayteam vom MC Wittstock, das gegen Wolfslake gewann. [KT_CREDIT] Foto: karlheinz Hänßgen

Wittstock/Wolfslake.Der MC Wittstock bezwang nach seiner Auftaktniederlage in Stralsund bei seinem zweiten Rennen in der Speedway-Bundesliga das Speedwayteam ...

Wittstock/Wolfslake.Der MC Wittstock bezwang nach seiner Auftaktniederlage in Stralsund bei seinem zweiten Rennen in der Speedway-Bundesliga das Speedwayteam Wolfslake auf seiner Heimbahn mit 43:31 Punkten. Die Veranstaltung wurde vor 500 Zuschauern durch starke Regenfälle stark beeinträchtigt. Die nächsten Bundesligarennen werden am 1. Juni mit den Vergleichen Landshut gegen Wittstock sowie Stralsund gegen Brokstedt ausgetragen. Ergebnis: 1.Witt-
stock 43 LP/2 MP (Ulamek 14, Jensen 10, Czaja 6, Hefenbrock 6, Huckenbeck 4, Haupt 3); 2. Wolfslake 31/0 (Jablonski 10, Dudek 15, Strzelec 1, Pudel 2, Deddens 3); Tabelle: 1.Wolfslake 2/75/2,
2. Wittstock 2/71/2, 3. Stralsund 1/58/2, 4. Brokstedt 1/40/0, 5. Landshut 0/0/0
2000 Zuschauer erlebten den internationalen Speedway-Paarvergleich auf dem Wolfslaker Eichenring. Der verdiente Gesamtsieg ging an Piotr Protasiewicz (Polen, 23) mit dem Stralsunder Mathias Schultz (11). Rang zwei belegten der Däne Michael Jepsen Jensen (22) mit Alex Zgardzinski (10) aus Polen vor dem Duo mit dem Dänen Mikkel B. Jensen (22) und dem Wolfslaker Mathias Bartz (8).hk