Unsere Themenseiten

:

Wo Skipper ihre Infos finden

Hafenmeister Matthias Wuttke mit der neuen „Skipperbroschüre“, von der 3 500 Exemplare gedruckt worden sind. [KT_CREDIT] FOTO: L. Storbeck

VonLutz StorbeckEinige Besucher von Ueckermünde habenkein Problem mit der Verkehrsführung in der Altstadt. Denn diese Besuchergruppe kommtauf dem ...

VonLutz Storbeck

Einige Besucher von Ueckermünde haben
kein Problem mit der Verkehrsführung in der Altstadt. Denn diese Besuchergruppe kommt
auf dem Wasserweg.
Und landen dann zumeist
bei Hafenmeister Matthias Wuttke in der Marina- Lagunenstadt.

Ueckermünde.Matthias Wuttke muss oftmals ran, wenn es um Informationen über die Marina-Lagunenstadt geht oder auch einfach darum, wo die Segler und Motorbootbesitzer ihren Proviant ergänzen können. Der Hafenmeister gibt dann freundlich und sachkundig Auskunft.
Seit Kurzem kann er den Gästen aber zusätzlich etwas Gedrucktes in die Hand drücken, nämlich den unlängst erschienen Hafen- und Landführer. Der liefert den Gästen alle notwendigen Service-Informationen rund um die Marina, aber natürlich auch zur Stadt Ueckermünde und deren Sehenswürdigkeiten. Weil ein Teil der Saisonlieger, aber auch viele Tagesgäste aus Polen nach Ueckermünde reisen, ist die „Skipperbroschüre“ zudem zweisprachig gedruckt.
„Die Besucher können unter anderem die Preise für die Boots-Liegeplätze nachlesen und erfahren, wie groß die sind und wo sie sich befinden“, sagt der Hafenmeister. Er hat übrigens die Texte in der Broschüre selbst verfasst, und bei einem Teil der Fotos hat ein „netter Saisonlieger“ mitgeholfen, wie der Hafenmeister anmerkt. Insgesamt sind 3500 Exemplare gedruckt worden. Zur Finanzierung haben Firmen der Region mit ihren Anzeigen beigetragen.
Zu finden sind die Informationen aus der „Skipperbroschüre“ übrigens auch im Internet und auf Facebook. „Da hat sich gezeigt, dass das Interesse doch ziemlich groß ist. Schon am ersten Tag der Veröffentlichung hatten wir mehr als 1000 Klicks“, sagt der Hafenmeister.