Himmlisch: Wolkenkissen selbst gemacht

Kuscheliges Wolkenkissen von Liv Äpplegrön
Do it yourself

Himmlisch: Wolkenkissen selbst gemacht

von: Stefanie Lanin
12. Juli 2018

Sie sehen süß aus und können ganz individuell gestaltet werden. So können Sie sich Ihre eigenen Wolkenkissen selbst schneidern und nach Ihren Vorlieben Stoff und Muster wählen.

Material

Stoff für Vorder- und Rückseite (jeweils ca. 70x45 cm),

2 Kissen à 40x40 cm, Stickvlies für das Herz,

Filz oder Stoffrest für das Herz, Bügeleisen,

Nähmaschine, Garn, Schere

 

Und so geht‘s

1. Stoff zweimal gegengleich ausschneiden. Das Herz aus Filz oder Stoffrest ausschneiden und auf eine „schöne“ Seite aufnähen.

2. Beide „schönen“ Seiten aufeinander legen und rundherum füßchenbreit mit Geradstich zusammennähen.

3. Die Ecken vorsichtig mit einer Schere einknipsen und die Nahtzugabe zurückschneiden.

4. Wenden und die Kanten gut ausbügeln.

5. Wolkenkissen füllen und die Wendeöffnung mit Matratzenstich von Hand zunähen.

 

Die ausführliche Anleitung samt Schnittmuster gibt es kostenlos bei

kinderleichtundschoen.blogspot.de

Stefanie Lanin, Redakteurin beim Nordkurier-Magazin Zuhause.

Verfasser

Fotos: Liv Äpplegrön